• VTEM Image Show

    Mitglied im deutschen Anwaltsverein (DAV)

  • VTEM Image Show

    Straßenverkehrsrecht

    Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht im DAV
  • VTEM Image Show

    Sozialrecht

    Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Sozialrecht im DAV
  • VTEM Image Show

    Familienrecht

    Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Familienrecht im DAV
  • VTEM Image Show

    Ausländerrecht

    Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Ausländer- und Asylrecht im DAV
  • VTEM Image Show

    Kassenarztrecht

Mietrecht

Problemlösungen für Mieter und Vermieter !

RA Ralf Becker verfügt über einschlägige Erfahrungen in diesem Rechtsgebiet. 

Er vertritt Mieter und Vermieter insbesondere bei folgenden Fragen:

Mietvertrag:

Vermieter und Mieter können ihren Mietvertrag frei aushandeln. Abweichungen von zwingenden Vorschriften führen jedoch dazu, dass Teile des Vertrages nichtig sind. Sprechen Sie daher vorher mit mir.

Mängel:

Der Vermieter ist nach § 535 BGB verpflichtet, die Wohnung in einem vertragsgemäßen Zustand zu überlassen und zu erhalten. Kommt er dieser Hauptpflicht nicht nach kann der Mieter zum Beispiel die Miete in angemessenem Umfang mindern. Ich berate Sie kompetent und unabhängig.

Mieterhöhung:

Bei jeder Mieterhöhung muss zunächst geklärt werden, ob die Formalien eingehalten wurden (insb. Textform und Begründung, § 558a Abs. 1 BGB) und ob eine Mieterhöhung im konkreten Fall nicht ausgeschlossen ist. Ich prüfe für Sie, ob Ihre Mieterhöhung rechtens ist und berate Sie in allen weiteren Fragen.

Betriebskosten:

Nach dem Gesetz sind Betriebskosten grundsätzlich in der Miete enthalten. Im Mietvertrag kann aber vereinbart werden, dass der Mieter alle oder einen Teil der umlagefähigen Betriebskosten gesondert trägt. Nur wenn eine solche Vereinbarung im Mietvertrag besteht, kann der Vermieter die Betriebskosten zusätzlich zur Grundmiete verlangen. Bei Unstimmigkeiten mit den Betriebskosten, sollten Sie mit mir sprechen.

Kündigung:

Nur Mietverträge, die auf unbestimmte Zeit abgeschlossen worden sind, können von einer Vertragspartei durch fristgerechte Kündigung beendet werden. Der Mieter kann hierbei nach § 573 c Abs. 1 BGB grundsätzlich ohne Nennung von Gründen mit einer Frist von 3 Monaten kündigen; eine Kündigung durch den Vermieter ist nur in Ausnahmefällen überhaupt möglich. Ich berate und vertrete Sie in allen Einzelheiten.

VTEM RSSFeed